Die Stadtentwässerung Ahrensburg

Bevor das häusliche oder gewerbliche Schmutzwasser in der Ahrensburger Kläranlage gereinigt wird, muss es in Kanälen erfasst, gesammelt und dorthin transportiert werden.

Hierzu dient ein weitverzweigtes Kanalnetz im ganzen Stadtgebiet mit insgesamt ca. 215km Länge. Hiervon sind rund 105km zur Erfassung des zu reinigenden Schmutzwassers vorgesehen.

Aue vor Schloß

Die restlichen 110km dienen ausschließlich der Erfassung von Niederschlagwasser von befestigten Flächen auf Grundstücken und vom städtischen Straßennetz. Das Niederschlagswasser wird in den Stadtteilen verschiedenen Regenrückhalte- und Klärbecken zur Pufferung und Reinigung zugeleitet, bevor es anschließend in die Vorfluter wie den Hopfenbach und die Aue strömt.

 

Kennzahlen der Stadtenwässerung Ahrensburg

2018 2017
Genehmigte Ausbaugröße der Kläranlage EW 49.000 49.000
Jahresabwassermenge Mio. m3 2,37 2,47
Schmutzfracht BSB5/CSB5 Ø/d kg/d 2.560/4.523 2.851/5.094
mg/l 395/698 422/884
Kanäle / Wasserläufe / Anschlüsse
Schmutz-/Regenw.freigef.kanal 216 km 216 km
Schmutzwasserdruckrohrleitungen 15 km 15 km
Straßen-/Vorflutgräben 27 km 27 km
Hausanschlüsse-Schmutzwasser 6.737 Stk 6.732 Stk
Hausanschlüsse-Regenwasser 4.478 Stk 4.472 Stk
Sonstige Bauwerke
Regenrückhaltebecken, Klärbecken 33 Stk 32 Stk
Pumpwerke 17 Stk 16 Stk
Kleinkläranlagen 32 Stk 31 Stk
Sammelgruben 5 Stk 7 Stk
Bemessungsdaten Stand 31.12.2018